Speaker-Beitrag: YouTube Marketing für Banken – Hendrik Unger

Speaker-Beitrag: YouTube Marketing für Banken – Hendrik Unger

YouTube Marketing für Banken

Bankwesen und YouTube – wie passt das zusammen? In den Köpfen der Menschen sind Banken als nüchtern, seriös und distanziert eingeordnet. YouTube hingegen gilt als Spielwiese für laut kreischende Teenager, die sich nur für Computerspiele oder Schminktipps interessieren. Soweit die Klischees – doch wie sehen die Realität und die Marketing Chancen tatsächlich aus? Laut der aktuellen ARD/ZDF-Onlinestudie nutzen 72 Prozent der Bevölkerung (das entspricht gut 50 Millionen Menschen) bewegte Bilder (z.B. auf YouTube) im gesamten Internet. Im folgenden Artikel kläre ich auf, dass YouTube weit mehr für verschiedenste Branchen bietet, unter anderem auch für Banken, um in diversen Alterssegmenten und mit gezielter Ansprache der Zielgruppe emotionale Marketingbotschaften in Bewegtbildform effektiv auszusenden.

 

 

Bewegte Bilder erklären schneller

Im optisch geprägten Zeitalter lösen vor allem im Webdesign Bilder, Gifs, Animationen und Video statische Texte mehr und mehr ab. Analysiert man die Verarbeitung von Informationen des visuellen Systems im Gehirn, stellt man erstaunliches fest: Es können visuelle Reize beim Betrachten eines Videos besonders rasch zerlegt, abstrahiert und in strukturierter Form weitergeleitet werden. Somit entsteht ein großer Vorteil. Binnen weniger Augenblicke transportieren wir Video-Informationen zügig in unser menschliches Gehirn und verarbeiten diese zeitgleich fast in einem Zug. Die beiden Sinne Hören und Sehen arbeiten hier Hand in Hand. Möchten wir die Aufmerksamkeit der Zielgruppe gewinnen, bietet die Bewegtbildform aufgrund der schnellen Wahrnehmung und dem sofortigen Speichern im visuellen Gedächtnis viele Vorteile. In der Werbebranche machen wir uns dies zu Nutze um Werbebotschaften an die Konsumenten auszusenden mit dem Ziel, dass diese besonders lange in den Köpfen gespeichert werden.

 

Zielgruppe ab 45+

Ein Außenstehender, der noch nie vorher mit YouTube Marketing in Berührung gekommen ist, mag sich fragen: Finde ich dort überhaupt die passende Zielgruppe für meine Marketingzwecke? Die Antwortet lautet: Eindeutig ja, denn wir finden auf YouTube mittlerweile alle Alterschichten, wobei der Bereich 45+ weiter zunimmt. YouTube ist mit 80,9% in Deutschland Marktführer der Video-Sharing-Plattformen (Stand 1. Halbjahr 2016). Somit ergibt sich durch das breite Millionenpublikum ein Nährboden für alle Branchen und Altersgruppen. Der User ab 45 Jahren konsumiert dabei einfach andere Inhalte, als es die jungen Teenager tun. Kein LeFloid, Let’s Play oder DagiBee. Die höheren Altersgruppen konsumieren in der Regel Inhalte wie z.B. Tutorials, Koch-Shows oder Infotainment. Hier kann das Marketing besonders gut in Video-Form anknüpfen, denn wir brechen nicht mit dem Medium in dem sich die Zielgruppe gerade aufhält und wir können dank YouTube Analytics ziemlich genau aussteuern wen wir erreichen wollen. Somit werden Streuverluste gemindert.

 

B2B oder B2C?

Können wir mit Video-Marketing auch B2B-Zielgruppen erreichen? Auch hier heißt die Antwort ja, denn emotionalisierende, bewegte Bilder erreichen im Grunde den Menschen an sich. Hinter jedem B2B-Kontakt steckt ein Mensch mit einer Begeisterungsfähigkeit. Daher können wir in beiden Bereichen emotionalisieren und Video-Marketing anwenden. Erfolgreiche Beispiele haben wir in unserer Werbeagentur bereits mit Industrie-Kunden, Versicherungen, Groß-Produzenten oder bei dem Geschäftskunden-Marketing in der Telekommunikationsbranche anwenden können.

 

Fazit

Bitte nicht falsch verstehen: YouTube Marketing ist nicht das Allheilmittel, aber ein spannender Baustein für den Marketing-Mix. Dies gilt auch bei Banken und ebenso bei B2B-Zielgruppen. Videos werden von den Sinnen der Konsumenten schneller aufgenommen und länger gespeichert. Somit sind kurze Clips im Web vor allem mit der starken Plattform YouTube eine ideale Grundlage, um im Online-Marketing Aufmerksamkeit für die eigene Marke oder Dienstleistung zu erzielen. Mehrere Komponenten, die in der Online-Werbung wichtig sind, werden gleichzeitig abgedeckt wie bspw. Emotionen, Viralität und die Geschwindigkeit bei der der Informationsübertragung.

 

Hendrik Unger
Geschäftsführer & Social Media Experte
36grad GmbH Kreativagentur

 

Interesse geweckt?
Senden Sie uns einfach das ausgefüllte Anmeldeformular zu:

Zum Anmeldeformuar


VR-DIGICON 2017 im Überblick 

  • Exklusive 99 Plätze – 6 hochkarätige Speaker
  • Neue Impuls, Wissens- und Kompetenzvermittlung für digitale Geschäftsmodelle regionaler Banken
  • Intensiver und interaktiver Austausch mit unseren Rednern
  • Veranstaltungsort: Theater der Keller in Köln
  • 10.November 2017

Wie positioniere ich mich und meine Marke in Zeiten der Digitalisierung? Wie gewinne ich Kunden, wie binde ich Kunden und wie halte ich Sie dauerhaft? Wie definiere und erreiche ich bestimmte Zielgruppen? Diese und andere Fragen werden auf der VR-DIGICON 2017 beantwortet – Wir freuen uns auf Sie!

Zum Ticketverkauf

 

Kontakt:

Email: s.wagner@app-arena.com    I    Tel: 0221/177340-13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2016, Eventia

Designed and Developed by ThemeXpert.